Melli und die Rabauken

Hallo, ich bin Melli,

Mama von zwei wundervollen Jungs, welche beide als Zwillinge gelten, weil sie sich meinen Bauch geteilt haben und am gleichen Tag geboren wurden.

Ich fing an zu bloggen. als ich bereits nach einer Kinderwunschbehandlung schwanger war, um unsere Geschichte zu erzählen. Nun bin ich bereits im dritten Jahr meines Blogger-Daseins und die Schwerpunkte meiner Beiträge ändern sich. Es war mal der Kinderwunsch, die Behandlung und die Schwangerschaft das Hauptthema, dann das Leben als frisch gebackene Zwillingsmama und das der Jungs selber. Mittlerweile berichte ich viel über unser alltägliches Leben in den Wochenrückblicken. Oder zeige meine Werke, die entstehen, wenn ich die Zeit und Muse finde um mich kreativ zu betätigen. Auch kommt mal die eine oder andere Geschichte, die die meisten Leute lesen wollen, in denen Chaos, lustiges oder auch „Peinlichkeiten“ vorkommen.

Ich weiß nicht, ob es wirklich normal ist, wie das Leben bei uns ist. Ich weiß nicht. warum es manchmal so langweilig erscheint, wenn ich selbst rückwirkend meine Beiträge lese. Ich weiß auch nicht, ob es vielleicht nur an meiner langweiligen Art zu schreiben liegt. Aber ich weiß, dass das Leben mit zwei Kleinkindern nicht immer zum lachen und leicht ist. Meinem Empfinde nach, wenn ich mein Umfeld sehe mit zwei oder drei „Einlingen“ in kürzerem Abstand, dann ist das Leben mit zwei gleichaltrigen (Klein)Kindern leichter, manchmal vielleicht auch einfacher, und dennoch auf die andere Art anstrengender und nervenaufreibender. Und das versuche ich über meinen Blog zu vermitteln. Das Leben mit Zwillingen bringt so viel schönes, erheiterndes und lässt viele schwere Momente schnell in den Hintergrund verschwinden, bis sie fast vergessen sind, wenn sie da nicht aufgeschrieben wären.

Die Angst, von werdenden Zwillingsmamas möchte ich einfach entkräften, zeigen, dass es sehr gut zu schaffen ist, mit allem was so dazu gehört. Angefangen vom täglichen Chaos (das eigentlich nie so schlimm ist, wie man es als erstes denkt) bis hin zu den schlaflosen Nächten, die aber durch ein Kinderlachen, eine Umarmung und mittlerweile auch durch feuchte, schmatzende Küsse so schnell vergessen sind, dass man eigentlich nur noch das positive und wundervolle sehen kann, was einem Zwillinge bieten.

Ich würde mich freuen, wenn die eine oder andere sich mal auf meinem Blog verirrt, sich so mit auf den Weg mit unserem Leben macht und ich so auch neue Blogs von Zwillingsmamas stoße.

Herzlichst
eure Melli

Besucht Melli und ihre Rabauken auf ihrem Blog!

Hinterlasse einen Kommentar